© HOV-BK e.V. 2019
Herzlich Willkommen
Heimat- und Ortsverein Bad Köstritz e.V.
Archiv - Heinrich Schütz
 zurück zurück

Heinrich Schütz in  Bad Köstritz  

Bildquelle: Wikipedia
Blick in die Heinrich-Schütz-Straße Blick in die Heinrich-Schütz-Straße Heinrich Schütz Heinrich Schütz Schütz-Akademie Schütz-Akademie
Weitere Informationen:
Bilder:
Schütz-Haus Schütz-Haus
Heinrich-Schütz-Haus Heinrich-Schütz-Haus Heinrich-Schütz-Denkmal Heinrich-Schütz-Denkmal Heinrich Schütz Heinrich Schütz Schütz-Haus Schütz-Haus Büste Heinrich Schütz Büste Heinrich Schütz
Sein   Geburtshaus   in   Köstritz   war   die   „Obere   Schenke“,   die   sein   Vater   bewirtschaftete   (das   spätere   Gasthaus   zum   „Goldnen   Kranich“).   Heinrich   Schütz   wurde   1585   in   der   Köstritzer   Kirche   St. Leonhard   getauft.   5   Jahre   später   übernahm   sein   Vater   in   Weißenfels   einen   anderen   Gasthof   und   zog   mit   seiner   Familie   dorthin.   Das   heißt,   Heinrich   Schütz   verbrachte   seine   ersten   5 Lebensjahre in Köstritz Lebenswerk   und   Erbe   von   Heinrich   Schütz   werden   in   Bad   Köstritz   intensiv   gepflegt.   Seit   1985   befindet   sich   in   seinem   Geburtshaus   ein   Museum   (Umbau   im   Jahre   2000)   und   eine   auch international renommierte Forschungs- und Gedenkstätte. 1991 gründeten Förderer des „Heinrich-Schütz-Hauses“ die Schütz-Akademie e.V. In Bad Köstritz wurde die Straße, in der sich das Geburtshaus von Heinrich Schütz befindet, in „Heinrich-Schütz-Straße“ umbenannt.
Heinrich Schütz, bedeutendster deutscher Komponist des Frühbarock * 08. Oktober 1585 in Köstritz    06. November 1672 in Dresden
Heinrich Schütz, porträtiert von Christoph Spätner, um 1660 Heinrich Schütz, porträtiert von Christoph Spätner, um 1660 Stadtplan Bad Köstritz Stadtplan Bad Köstritz
Herzlich Willkommen
Heimat- und Ortsverein Bad Köstritz e.V.
Archiv - Heinrich Schütz
© HOV-BK e.V. 2019
zurück zurück

Heinrich Schütz in  Bad Köstritz  

Bildquelle: Wikipedia
Blick in die Heinrich-Schütz-Straße Blick in die Heinrich-Schütz-Straße
Bilder:
Heinrich-Schütz-Haus Heinrich-Schütz-Haus Heinrich-Schütz-Denkmal Heinrich-Schütz-Denkmal Heinrich Schütz Heinrich Schütz Heinrich-Schütz-Haus Heinrich-Schütz-Haus Heinrich Schütz Heinrich Schütz
Weitere Informationen:
Schütz-Akademie Schütz-Akademie Schütz-Haus Schütz-Haus Büste Heinrich Schütz Büste Heinrich Schütz
Heinrich Schütz, bedeutendster deutscher Komponist des Frühbarock * 08. Oktober 1585 in Köstritz    06. November 1672 in Dresden
Heinrich Schütz, porträtiert von Christoph Spätner, um 1660 Heinrich Schütz, porträtiert von Christoph Spätner, um 1660
Sein   Geburtshaus   in   Köstritz   war   die   „Obere   Schenke“,   die   sein   Vater   bewirtschaftete   (das   spätere   Gasthaus   zum „Goldnen   Kranich“).   Heinrich   Schütz   wurde   1585   in   der   Köstritzer   Kirche   St.   Leonhard   getauft.   5   Jahre   später übernahm   sein   Vater   in   Weißenfels   einen   anderen   Gasthof   und   zog   mit   seiner   Familie   dorthin.   Das   heißt,   Heinrich Schütz verbrachte seine ersten 5 Lebensjahre in Köstritz Lebenswerk   und   Erbe   von   Heinrich   Schütz   werden   in   Bad   Köstritz   intensiv   gepflegt.   Seit   1985   befindet   sich   in   seinem Geburtshaus    ein    Museum    (Umbau    im    Jahre    2000)    und    eine    auch    international    renommierte    Forschungs-    und Gedenkstätte. 1991 gründeten Förderer des „Heinrich-Schütz-Hauses“ die Schütz-Akademie e.V. In Bad Köstritz wurde die Straße, in der sich das Geburtshaus von Heinrich Schütz befindet, in „Heinrich- Schütz-Straße“ umbenannt.
Stadtplan Bad Köstritz Stadtplan Bad Köstritz
Herzlich Willkommen
Heimat- und Ortsverein Bad Köstritz e.V.
Archiv - Heinrich Schütz
© HOV-BK e.V. 2019
zurück zurück

Heinrich Schütz in  Bad Köstritz  

Bildquelle: Wikipedia
Sein   Geburtshaus   in   Köstritz   war   die   „Obere   Schenke“,   die   sein   Vater   bewirtschaftete   (das   spätere Gasthaus    zum    „Goldnen    Kranich“).    Heinrich    Schütz    wurde    1585    in    der    Köstritzer    Kirche    St. Leonhard   getauft.   5   Jahre   später   übernahm   sein   Vater   in   Weißenfels   einen   anderen   Gasthof   und zog   mit   seiner   Familie   dorthin.   Das   heißt,   Heinrich   Schütz   verbrachte   seine   ersten   5   Lebensjahre in Köstritz Lebenswerk   und   Erbe   von   Heinrich   Schütz   werden   in   Bad   Köstritz   intensiv   gepflegt.   Seit   1985 befindet    sich    in    seinem    Geburtshaus    ein    Museum    (Umbau    im    Jahre    2000)    und    eine    auch international   renommierte   Forschungs-   und   Gedenkstätte.   1991   gründeten   Förderer   des   „Heinrich- Schütz-Hauses“ die Schütz-Akademie e.V. In Bad Köstritz wurde die Straße, in der sich das Geburtshaus von Heinrich Schütz befindet, in „Heinrich-Schütz-Straße“ umbenannt.
Blick in die Heinrich-Schütz-Straße Blick in die Heinrich-Schütz-Straße
Bilder:
Heinrich-Schütz-Denkmal Heinrich-Schütz-Denkmal Heinrich Schütz Heinrich Schütz Heinrich-Schütz-Haus Heinrich-Schütz-Haus Heinrich-Schütz-Haus Heinrich-Schütz-Haus Heinrich Schütz Heinrich Schütz
Weitere Informationen:
Schütz-Akademie Schütz-Akademie Schütz-Haus Schütz-Haus Büste Heinrich Schütz Büste Heinrich Schütz Stadtplan Bad Köstritz Stadtplan Bad Köstritz
Heinrich Schütz, bedeutendster deutscher Komponist des Frühbarock * 08. Oktober 1585 in Köstritz    06. November 1672 in Dresden
Heinrich Schütz, porträtiert von Christoph Spätner, um 1660 Heinrich Schütz, porträtiert von Christoph Spätner, um 1660
Heimat- und Ortsverein Bad Köstritz e.V.
Archiv - Heinrich Schütz
© HOV-BK e.V. 2017
Herzlich Willkommen
zurück zurück

Heinrich Schütz in  Bad Köstritz  

Bildquelle: Wikipedia
Sein     Geburtshaus     in     Köstritz     war     die     „Obere Schenke“,     die     sein     Vater     bewirtschaftete     (das spätere   Gasthaus   zum   „Goldnen   Kranich“).   Heinrich Schütz    wurde    1585    in    der    Köstritzer    Kirche    St. Leonhard    getauft.    5    Jahre    später    übernahm    sein Vater   in   Weißenfels   einen   anderen   Gasthof   und   zog mit    seiner    Familie    dorthin.    Das    heißt,    Heinrich Schütz    verbrachte    seine    ersten    5    Lebensjahre    in Köstritz Lebenswerk   und   Erbe   von   Heinrich   Schütz   werden in   Bad   Köstritz   intensiv   gepflegt.   Seit   1985   befindet sich   in   seinem   Geburtshaus   ein   Museum   (Umbau   im Jahre       2000)       und       eine       auch       international renommierte   Forschungs-   und   Gedenkstätte.   1991 gründeten    Förderer    des    „Heinrich-Schütz-Hauses“ die Schütz-Akademie e.V. In   Bad   Köstritz   wurde   die   Straße, in   der   sich   das   Geburtshaus   von Heinrich       Schütz       befindet,       in „  ü  ß  “    umbenannt.
Blick in die Heinrich-Schütz-Straße Blick in die Heinrich-Schütz-Straße
Bilder:
Heinrich-Schütz-Denkmal Heinrich-Schütz-Denkmal Heinrich Schütz Heinrich Schütz Heinrich-Schütz-Haus Heinrich-Schütz-Haus Heinrich-Schütz-Haus Heinrich-Schütz-Haus Heinrich Schütz Heinrich Schütz
Weitere Informationen:
Schütz-Akademie Schütz-Akademie Schütz-Haus Schütz-Haus Büste Heinrich Schütz Büste Heinrich Schütz Stadtplan Bad Köstritz Stadtplan Bad Köstritz
Heinrich Schütz, bedeutendster deutscher Komponist des Frühbarock * 08. Oktober 1585 in Köstritz    06. November 1672 in Dresden
Heinrich Schütz, porträtiert von Christoph Spätner, um 1660 Heinrich Schütz, porträtiert von Christoph Spätner, um 1660